Carnuntum

Östlich von Wien erstreckt sich eine weite Ebene, durch die sich die Donau ostwärts zieht. Die Weinbauregion wurde nach der hier ausgegrabenen, einstmals riesigen Römerstadt Carnuntum benannt.
Im Norden von den Ausläufern der Kleinen Karpaten begrenzt, genießt dieses Gebiet pannonisches Klima: Hohe Sonneneinstrahlung und wenig Regen lassen die Trauben vollaromatisch reifen. Der berühmte Spitzerberg erhebt sich über der Donau und ist ein legendärer Weinberg: Steile Hänge, steinige Böden aus Granit und Gneis sowie ein äußerst günstiges Mikroklima sind die natürlichen Voraussetzungen für exzellente Weine.

Prima Donna 2018

Birgit Wiederstein Göttlesbrunn Österreich

Inhalt: 0.75 Liter (12,35 € * / 1 Liter)

9,26 € *

Prima Donna 2018

Birgit Wiederstein Göttlesbrunn Österreich

Inhalt: 0.75 Liter (12,35 € * / 1 Liter)

9,26 € *

Zirkus Zirkus Zweigelt 2018

Birgit Wiederstein Carnuntum Österreich

Inhalt: 0.75 Liter (16,00 € * / 1 Liter)

12,00 € *

Zirkus Zirkus Zweigelt 2018

Birgit Wiederstein Carnuntum Österreich

Inhalt: 0.75 Liter (16,00 € * / 1 Liter)

12,00 € *

Zweigelt Alte Reben 'Rhea' 2017

Birgit Wiederstein Göttlesbrunn Österreich

Inhalt: 0.75 Liter (17,20 € * / 1 Liter)

12,90 € *

Zweigelt Alte Reben 'Rhea' 2017

Birgit Wiederstein Göttlesbrunn Österreich

Inhalt: 0.75 Liter (17,20 € * / 1 Liter)

12,90 € *

Blaufränkisch "wie damals" 2012

Birgit Wiederstein Göttlesbrunn Österreich

Inhalt: 0.75 Liter (37,69 € * / 1 Liter)

28,27 € *

Blaufränkisch "wie damals" 2012

Birgit Wiederstein Göttlesbrunn Österreich

Inhalt: 0.75 Liter (37,69 € * / 1 Liter)

28,27 € *

Kamptal

Östlich von Krems weitet sich das Donautal in eine Landschaft von mächtigen Terrassen aus Löß, der in den Eiszeiten hier angeweht wurde. Flüsse wie der Kamp haben in die Lößlandschaft Täler eingeschnitten, in denen seit dem 12. Jahrhundert Weindörfer entstanden.
Im oberen Kamptal in Mollands liegen die Weinberge des Winzers Matthias Hager auf ca. 350m Seehöhe. Tages - und Nachttemperaturen unterscheiden sich sehr stark. Das begünstigt die Ausbildung der Aromen. Mächtige Lößschichten bilden die Grundlage der lehmigen Böden, die sich manchenorts kleinräumig mit kiesigen Böden abwechseln. Naturnahe Bewirtschaftung und Kellerarbeit läßt Weine entstehen, die individuell sind und ihre Herkunft erkennen lassen. Der intensive Schmelz erinnert an den dichten Lößlehm der Weinbergsterrassen im Kamptal. Die naturnahe Weinbereitung mit spontaner Vergärung zaubert ein vielschichtiges Aromenspiel und eine besondere Langlebigkeit.

TIPP!
Grüner Veltliner Mollands 2018

Hager Kamptal Österreich

Inhalt: 0.75 Liter (15,73 € * / 1 Liter)

11,80 € *

Riesling Alte Reben 2016

Hager Kamptal Österreich

Inhalt: 0.75 Liter (22,00 € * / 1 Liter)

Statt: 17,00 € * 16,50 € *

%

Was bedeutet DAC Wachau?

Auch die berühmte Weinlandschaft an der Donau hat nun eine eigene Herkunftsbezeichnung 'Districtus Austriae Controllatus' mit klar definierten Regeln und Qualitätsstufen.
Die Handlese ist dabei ein Muss! Das kommt dem Wein zugute und der Weinfreund freut sich. Außerdem werden die Weinbergsterrassen mit ihren typischen Steinmauern gepflegt und bleiben so als Besonderheit der Wachauer Landschaft erhalten.

Die Wachauer Weine werden in drei Kategorien unterteilt: Gebietsweine, Ortsweine und an der Spitze der Qualitätspyramide die Riedenweine.

Die Gebietsweine stammen von Weinbergen des gesamten Weinbaugebiets Wachau und dabei dürfen 17 gebietstypische Rebsorten verwendet werden.

Die Ortsweine tragen den Namen eines einzelnen Weinortes, aus dem die Trauben stammen. Hier sind lediglich neun Rebsorten erlaubt: Grüner Veltliner, Riesling, Weißer Burgunder, Grauer Burgunder, Traminer, Sauvignon, Chardonnay, Neuburger und Muskateller. Auch der Weinstil ist umrissen: kein Holzton soll spürbar sein.

Ausschließlich aus Grünem Veltliner und Riesling
dürfen Riedenweine gekeltert werden. Sie tragen die Namen der besten Weinlagen (in Österreich als Rieden bezeichnet) und stammen ausschließlich aus einer Lage.
In der Wachau gibt es 157 dieser besonderen Rieden, darunter die berühmten Namen: Loibenberg, Tausendeimerberg, Schütt, sowie Klostersatz, Frauenweingarten, Kirnberg.

Wachau

Dieser enge Abschnitt des Donautals zwischen Melk und Krems mit seinen steilen, felsigen Hängen ist seit langem für höchste Weinqualitäten berühmt. Die terrassierten Hänge mit ihren Urgesteinsböden und das ausgeglichene Klima des tief eingeschnittenen Tals prägen die Wachauweine. Die Wachau-Winzer haben eigene Qualitätskategorien geschaffen: Steinfeder, Federspiel und Smaragd. Sie unterscheiden sich hinsichtlich Aromendichte, Extrakt und Alkoholgehalt. Steinfeder entspricht einem leichten "Kabinett", bietet frische Frucht und enthält nicht mehr als 12 vol. % Alkohol. Das Federspiel kommt als kräftigere Spielart daher, immer über 12,5 vol. % Alkohol und mit dichter Fruchtigkeit. Etwa einer Spätlese entsprechend sind die Smaragde opulente, geschmeidige Aromenbomben.

TIPP!
Grüner Veltliner Steinfeder 2017

Heinz Sigl, Rossatz Wachau Österreich

Inhalt: 0.75 Liter (12,00 € * / 1 Liter)

9,00 € *

TIPP!
Grüner Veltliner Federspiel Kirnberg 2018

Heinz Sigl, Rossatz Wachau Österreich

Inhalt: 0.75 Liter (15,33 € * / 1 Liter)

11,50 € *

Riesling Federspiel Loibenberg Terrassen 2018

Paul Stierschneider, Wachau Österreich

Inhalt: 0.75 Liter (22,33 € * / 1 Liter)

16,75 € *

Grüner Veltliner Smaragd Alte Reben 2017

Paul Stierschneider, Wachau Österreich

Inhalt: 0.75 Liter (26,47 € * / 1 Liter)

19,85 € *

Grüner Veltliner Federspiel 2018

Paul Stierschneider, Wachau Österreich

Inhalt: 0.75 Liter (18,40 € * / 1 Liter)

13,80 € *

Riesling Smaragd Loibenberg 2015

Paul Stierschneider, Wachau Österreich

Inhalt: 0.75 Liter (29,27 € * / 1 Liter)

21,95 € *

Der Grüne Veltliner

Typisch Österreich
Der Grüne Veltliner wird auch "Weißgipfler" genannt und ist eine autochthone, d.h. in ihrem Gebiet angestammte Weißweinsorte aus Österreich. Sie ist heute die wichtigste und verbreiteste Rebsorte in Österreich und wird oft als die österreichische Rebsorte angesehen. Etwa 37% der Gesamtrebfläche wird vom Grünen Veltliner eingenommen - dem Flaggschiff unter Österreichs weißen Rebsorten. Vor allem in der Wachau und im Weinviertel findet der Grüne Veltliner die für ihn passenden, optimalen Klima- und Standortbedingungen. Er gedeiht sowohl auf nährstoffarmen Böden aus Granit und Gneis als auch auf tiefgründigen Lößböden. Wichtig sind warme Temperaturen, da der Grüne Veltliner eher länger zur vollständigen Reife braucht.
Frisch und aromatisch
Grüne Veltliner bestechen durch ihr intensives Bouquet und durch ihre sortentypische Frische. Zitrus, Pfirsich und Marille stehen als Aromen im Vordergrund, daneben kommen Anklänge von weißem Pfeffer und Tabak vor: intensive Nase und Frische am Gaumen bilden ein harmonisches Zusammenspiel. Überraschend ist ihr großes Alterungspotenzial.
Wunderschön entwickelt
Entgegen der weitverbreiteten Meinung, die auf eher mäßigen Veltlinern beruhen mag, ist der Grüne Veltliner sehr gut lagerfähig. Hochwertige Veltliner - vor allem die Smaragd-Weine der Wachau - entwickeln sich über die Jahre zu bezaubernden, komplexen Tropfen, die opulente Aromen und gleichzeitig immer noch Frische mitbringen.
Ursprung aufgedeckt
Der Grüne Veltliner ist auf natürlichem Weg entstanden aus einer Kreuzung zwischen Traminer und der eher unbekannten Weißweinrebsorte St. Georgen. Die renommierte Weinfachschule (HBLA) Klosterneuburg hat die Rebe nach ihrem Auffindungsort St. Georgen am Leithagebirge im Burgenland benannt. Von diesem rund 400 Jahre alten Weinstock - der sogenannten Mutterrebe - gelang es, mehrere Austriebe heranzuziehen. 2012 war es soweit und es konnte eine Pflanzung von 400 Rebstöcken der alten, wiedererweckten Sorte St. Georgen angelegt werden. 2015 wurde die Jungfernlese durchgeführt.
Wissenschaftliche Untersuchungen haben weiterhin ergeben, dass der Grüne Veltliner weder mit dem Frühroten Veltliner noch mit dem Roten Veltliner verwandt ist.

Burgenland

Rund um den Neusiedler See genießen die Reben ideale Klimabedingungen. Die Wasserfläche des Sees gleicht Temperaturschwankungen aus und verhindert so die Reben schädigende Fröste.

Rotweine, wie der typisch österreichische Blaufränkisch, trockene Weißweine und auch die berühmten weißen Süßweine, wie der Ruster Ausbruch, gedeihen hier vortrefflich.

Sauvignon blanc 2019

Tremmel Rust Burgenland Österreich

Inhalt: 0.75 Liter (13,07 € * / 1 Liter)

9,80 € *

Grauburgunder

Tremmel Rust Burgenland Österreich

Inhalt: 0.75 Liter (13,20 € * / 1 Liter)

9,90 € *

Pinot noir 2016

Tremmel Rust Burgenland Österreich

Inhalt: 0.75 Liter (18,60 € * / 1 Liter)

13,95 € *

Blaufränkisch Bandkreftn 2015

Tremmel Rust Burgenland Österreich

Inhalt: 0.75 Liter (20,67 € * / 1 Liter)

15,50 € *

Zweigelt 2018

Tremmel Rust Burgenland Österreich

Inhalt: 0.75 Liter (13,07 € * / 1 Liter)

9,80 € *

Ruster Auslese süß 2013

Tremmel Rust Burgenland Österreich

Inhalt: 0.75 Liter (16,00 € * / 1 Liter)

12,00 € *

Ruster Ausbruch 2013

Tremmel Rust Burgenland Österreich

Inhalt: 0.375 Liter (66,67 € * / 1 Liter)

25,00 € *