Datenschutz

Datenschutzerklärung

Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf den Nutzer persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten.

1. Für die Datenverarbeitung Verantwortlicher

Der gem. Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) für die Datenverarbeitung Verantwortliche ist:

Dr. Karin Weber
Röntgenstr. 12
81679 München
Deutschland
Telefon: +49 (0)89-98247599
E-Mail: info(at)vineasten.de

(im Folgenden: “Anbieter”)

2. Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

a. Daten bei Besuch der Seite

Bei einem Besuch der Seite des Anbieters werden vom Browser des Nutzers folgende Daten an den Server des Anbieters übermittelt und gespeichert: IP-Adresse des Nutzers, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, abgerufene Datei, Menge der gesendeten Daten, Website, von der die Anforderung kommt, Browsertyp, Sprache und Version der Browsersoftware des Nutzers, Betriebssystem des Nutzers. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO (berechtigtes Interesse des Anbieters). Das berechtigte Interesse des Anbieters liegt darin, dass diese Daten zur Gewährleistung der Funktionsfähigkeit der Website des Anbieters und zu deren Optimierung dienen. Die genannten Daten werden getrennt von anderen personenbezogenen Daten des Nutzers verarbeitet. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt nicht.

b. Daten bei Bestellung

Bei Bestellungen müssen vom Nutzer bestimmte Pflichtdaten angegeben werden (Anrede, Vor- und Nachname, Straße, Postleitzahl, Ort, Land, Geburtsdatum). Weitere Angaben des Nutzers sind freiwillig.

Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten erfolgt lediglich zur Abwicklung der Bestellung an den Zahlungsdienstleister und an den mit der Lieferung beauftragten Versandservice.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zur Vertragsabwicklung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit b) DS-GVO (Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen).

c. Daten bei Registrierung für ein Kundenkonto

Bei Registrierung in einem Kundenkonto müssen vom Kunden bestimmte Pflichtdaten angegeben werden (Anrede, Vor- und Nachname, Straße, Postleitzahl, Ort, Land, Geburtsdatum). Weitere Angaben des Kunden sind freiwillig. Zudem muss durch den Nutzer ein Passwort gewählt werden, dieses ist dem Anbieter nicht bekannt. Mit Anlegen des Kundenkontos erklärt der Nutzer seine Einwilligung in die Datenspeicherung im Kundenkonto.

Rechtsgrundlage an der Datenerhebung im Rahmen des Kundenkontos ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit a) DS-GVO (Einwilligung des Nutzers).

d. Daten bei Bezahlung über PayPal

Bei Auswahl der Zahlungsmethode „PayPal“ werden die Kontaktdaten des Nutzers an PayPal übermittelt. PayPal ist ein Angebot der PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie. S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg.

Der Anbieter übermittelt an PayPal Vorname, Nachname, Adresse, Telefonnummer, IP-Adresse, E-Mail-Adresse und andere Daten, die zur Bestellabwicklung erforderlich sind und im Zusammenhang mit der Bestellung stehen, wie Anzahl der Artikel, Artikelnummer, Rechnungsbetrag und Steuern in Prozent, Rechnungsinformationen.

PayPal führt bei Auswahl der Zahlungsverfahren "Kreditkarte via PayPal", "Lastschrift via PayPal" oder "PayPal Rechnung" eine Bonitätsprüfung durch. Dabei werden mathematisch-statistische Verfahren eingesetzt um ein Rating hinsichtlich der Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalles zu berechnen (Berechnung eines Scoring-Wertes). PayPal legt den berechneten Scoring-Wert seiner Entscheidung über die Bereitstellung der jeweiligen Zahlungsmethoden zu Grunde. Die Berechnung eines Scoring-Wertes erfolgt nach anerkannten wissenschaftlichen Verfahren. In die Berechnung der Score-Werte fließen unter anderem Anschriftendaten ein. Weitere datenschutzrechtliche Informationen, unter anderem zu den verwendeten Auskunfteien können der Datenschutzerklärung von PayPal entnommen werden, die sich unter folgendem Link findet: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO (Datenverarbeitung für die Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen).

e. Daten bei Nutzung des Kontaktformulars

Wenn der Nutzer mittels des Online-Formulars im Bereich „Kontakt“ eine Anfrage an den Anbieter richtet, werden Vor- und Nachname sowie E-Mail-Adresse des Nutzers erhoben. Diese Datenerhebung dient der raschen Abwicklung der Kontakt-Anfrage.
Der Nutzer ist bei Übersendung einer Kontakt-Anfrage damit einverstanden, dass der Anbieter ihn über den angegebenen Kontaktweg kontaktiert um die Kontakt-Anfrage abzuwickeln. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO (Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen). Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

f. Daten bei Newsletterbestellung

Wenn der Nutzer sich für den Bezug des E-Mail-Newsletters anmeldet, wird seine E-Mail-Adresse erhoben.

Wenn der Nutzer in den Erhalt von E-Mail-Werbung eingewilligt hat, nutzt der Anbieter die vom Nutzer angegebene E-Mail-Adresse für die Zusendung von Informationen über Produkte und Dienstleistungen seines Sortiments im Bereich Wein. Der Anbieter speichert und verarbeitet die E-Mail-Adresse zu diesem Zweck. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DS-GVO (Datenverarbeitung aufgrund Einwilligung der betroffenen Person).

Die Anmeldung zum Bezug des Newsletters erfolgt durch Eingabe der E-Mail-Adresse auf der Seite des Anbieters. Dem Nutzer wird dann eine E-Mail mit einem Link zugeschickt. Durch Anklicken des Links bestätigt der Nutzer, dass er den Newsletter beziehen möchte.

Der Nutzer kann seine Einwilligung zur Zusendung von Werbung per E-Mail durch den Anbieter jederzeit widerrufen, ohne dass ihm dabei andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen entstehen: Dr. Karin Weber, Röntgenstr. 12

81679 München, Telefon: +49 (0)89-98247599, E-Mail: info(at)vineasten.de

3. Verwendung von Cookies

Auf den Internetseiten des Anbieters werden Cookies verwendet. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Die Cookies können beim Aufruf einer Seite an diese übermittelt werden und ermöglichen somit eine Zuordnung des Nutzers. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

Folgende Arten von Cookies werden auf der Seite des Anbieters genutzt:

- Transiente Cookies: Diese Cookies werden automatisch gelöscht, wenn der Nutzer seinen Browser schließt.

- Persistente Cookies: diese werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die je nach Cookie unterschiedlich sein kann.

Es ist jederzeit möglich der Setzung von Cookies durch entsprechende Änderung der Einstellung im Internetbrowser zu wiedersprechen. Der Nutzer wird dann über das Setzen von Cookies informiert und kann einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Jeder Browser unterscheidet sich in der Art, wie er die Cookie-Einstellungen verwaltet. Gesetzte Cookies können durch Einstellung im Browser des Nutzers gelöscht werden. Es wird darauf hingewiesen, dass bei Deaktivierung von Cookies möglicherweise nicht alle Funktionen der Internetseite des Anbieters vollumfänglich genutzt werden können.

Die durch das Cookie erzeugten Informationen im pseudonymen Nutzerprofil werden nicht dazu benutzt, den Nutzer persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Nutzer zusammengeführt.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. Das berechtigte Interesse des Anbieters liegt darin, einen nutzerfreundliche und effektiv zu bedienende Website anzubieten und diese aufgrund der Auswertung des Nutzerverhaltens weiter zu verbessern.

4. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Der Anbieter verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur solange, wie dies zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist. Eine Speicherung kann darüber hinaus dann erfolgen, soweit dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der für die Verarbeitung verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Sobald der Speicherungszweck entfällt oder eine durch die genannten Vorschriften vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig gelöscht.

5. Rechte des Nutzers

Der Nutzer hat gegenüber dem Anbieter folgende Rechte hinsichtlich der ihn betreffenden personenbezogenen Daten:

– Recht auf Auskunft,
– Recht auf Berichtigung oder Löschung,
– Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
– Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
– Recht auf Datenübertragbarkeit.

Der Nutzer hat zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten durch den Anbieter zu beschweren.

6. Widerrufsrecht des Nutzers bei Einwilligung

Wenn der Nutzer eine Einwilligung zur Verarbeitung seiner Daten durch den Anbieter erteilt hat, kann er diese jederzeit gegenüber dem Anbieter widerrufen

7 . Google Webfonts

Zur einheitlichen Darstellung verschiedener Informationen auf der Website werden Google Webfonts (http://www.google.com/webfonts/) der der Google Inc. („Google“) verwendet. Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und garantiert dadurch die Einhaltung europäischen Datenschutzrechts (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active). Die Webfonts werden beim Aufruf der Seite an den Browsercache übertragen, um sie für die Darstellung nutzen zu können. Wenn der Browser des Nutzers den Zugriff unterbindet oder Webfonts nicht unterstützt, erfolgt die Anzeige der Informationen in einer Standardschriftart.

Für die Nutzung der Webfonts muss der vom Nutzer verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über die IP-Adresse des Nutzers die Website des Anbieters aufgerufen wurde. An Google werden verschiedene Daten des Nutzers übermittelt (dies können sein: Name, Version und Spracheinstellung des verwendeten Browsers, Betriebssystem und Spracheinstellung des Betriebssystems des Nutzers, Bildschirmauflösung, IP-Adresse des Nutzers)

Die einheitliche Darstellung der Informationen auf der Seite stellt ein berechtigtes Interesse des Anbieters im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Informationen zu den Datenschutzbedingungen von Google Webfonts sind abrufbar unter: https://developers.google.com/fonts/faq#Privacy